Marine­schulen

TMS Brake • TMS Kiel • MUS Plön

3. Quartal 1989 - TMS Kiel Fachlehrgang I

Der Weg zum Unteroffizier Teil I

Nach meiner letzten Seefahrt, der AAG 107/89, welche mich in die Karibik und USA gebracht hatte, war meine Grundausbildung nun genau ein Jahr her, und nun sollte ich wieder die Schulbank drücken. Die Unteroffiziersausbildung unterteilt sich in zwei Bereiche, dem fachlichen Teil und der eigentlichen Unteroffiziersausbildung.

Für mich als E-Mixer war der fachliche Teil an der TMS Kiel, also meinem Heimatort. Heimschläfer, so wie es mir auf der "Rommel" während eines Aufenthalt im Heimathafen erlaubt war, gab es hier nicht. Es war also wie in der Grundausbildung eine Kaserne, bei welcher wir nur am Wochenende nach Hause durften. Da wir jedoch in unserer Freizeit bis Zapfenstreich auch "raus" durften, konnte ich unterhalb der Woche in meine Wohnung.

Unsere Schwerpunkte lagen, wie kann es anders bei einem E-Mixer sein, auf Elektrotechnik und Motorentechnik. Motorentechnik deshalb, da der Strom auf den meisten Schiffen und Booten per Dieselaggregat erzeugt wurde. Nur meine DDGs hatten hier eine Ausnahmestellung, wurde dort doch der Strom per Dampf erzeugt und nur im Notbetrieb auf zwei Notdiesel zurückgegriffen.

Bilder habe ich von dieser Zeit leider keine, es war ja auch ein trockenes Thema. Jedoch habe ich mich hier bemüht und so auch meine entsprechende ATN erhalten, so dass ich nun zur MUS nach Plön versetzt wurde.

-> Weiter mit dem 4. Quartal 1989